Risk Newsletter

2/2019

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

das Jahr 2019 liegt nun hinter uns und mit einem Blick zurück haben sicher viele von Ihnen ein Resumee dazu gezogen. Als Chubb in Deutschland und Österreich können wir mit dem vergangenen Jahr sehr zufrieden sein – und das aus verschiedenen Gründen: Neben einem erfreulichen Geschäftsergebnis haben wir uns auf einigen Stellen personell weiter verstärkt und sind über unser neues, segmentiertes und dezentrales Underwriting und Vertriebssystem näher bei unseren Kunden. Mit einigen neuen digitalen Angeboten und der Kunstversicherung konnten wir zudem neue Marktfelder besetzen.

Ganz im Zeichen der Kunst- und Wertsachenversicherungen steht auch unser neuer Risk Newsletter. Angesichts der spektakulären Ereignisse in Dresden, dem wohl größten Kunstdiebstahl der modernen Geschichte, könnte dieses Thema auch kaum aktueller – und relevanter – sein. Erfahren Sie von unserem Experten Dr. Thomas Steinruck daher alles rund um die Spezialversicherungen, welche Risiko- und Schadenszenarien diese genau abdecken und wie es überhaupt um den Kunstmarkt steht.

Ich hoffe, Sie und Ihre Familien haben eine erholsame, besinnliche Weihnachtszeit verbracht und sind gut ins neue Jahr gestartet!

Und jetzt viel Spaß beim Lesen unseres neuen Risk Newsletters.

Herzlichst Ihr

signatur.jpg

Andreas Wania
Country President, Deutschland und Österreich,
Chubb

Archiv

Sie möchten eine ältere Ausgabe des Risk Newsletter lesen? Dann stöbern Sie bitte durch das Archiv und laden sich die entsprechende Ausgabe als PDF herunter.

Zum Archiv

Anmeldung Risk Newsletter

Sie möchten in Zukunft darüber informiert werden, wann die neue Ausgabe des Risknewsletter hier zu lesen ist? Dann melden Sie sich bitte hier an, gerne lassen wir Ihnen eine Nachricht zukommen.