Face

2019 Ausgabe 2

Cyber

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich begrüße Sie ganz herzlich zu unserer zweiten Ausgabe der Face in 2019 – nach der Sommerpause, aber rechtzeitig genug, um Ihnen für die spannende Renewal-Phase ein paar wichtige Informationen mit auf den Weg geben zu können.

In unserer ersten Ausgabe der Face hatte ich bereits den sich abzeichnenden, unruhigen deutschen Versicherungsmarkt angesprochen und die letzten Monate haben diese Entwicklung bestätigt, so dass wir auch für den Rest des Jahres weiter mit viel Bewegung am Markt rechnen. Speziell in der Sachsparte zeigt sich eine Marktverhärtung, mit der manche so nicht gerechnet haben.

Wir fühlen uns nicht nur aufgrund der sehr guten Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr, sondern auch durch unsere neu geschaffene Geschäftsstruktur optimal für die anstehenden Renewals gewappnet. Durch unsere Segmentierung in KMU, Mittelstand- und Konzerngeschäft haben wir unsere Unternehmensstruktur an die aktuellen Marktverhältnisse angepasst und ermöglichen Ihnen, unseren Kunden und Maklern, somit einen verbesserten Zugang zu spezialisierten Teams von Underwritern, die nicht nur das spartentechnische Underwriting Know-how mitbringen, sondern auch die ganz individuellen versicherungstechnischen Bedürfnissen in den jeweiligen Kundensegmenten kennen.

Das Titelthema dieser Ausgabe ist Cyber und der Zeitpunkt hätte nicht besser gewählt werden können, da wir vor allem im Konzernkundengeschäft dieses Jahr einige „First-Time-Buyer“ haben, und die Zahl der Unternehmen, vor allem im Mittelstand, die sich ernsthaft mit einem Abschluss einer Cyberpolice beschäftigen, stetig steigt. Wir wollen aber in dieser Ausgabe nicht nur das Produkt Cyber etwas genauer unter die Lupe nehmen, sondern auch die Schadenszenarien und die Schadenabwicklung mit ihren Assistanceleistungen vorstellen. Gleichzeitig stellen wir Ihnen im Interview unsere Cyber-Speziallösung für den deutschen Maschinenbau vor.

Besonders freut es mich, dass wir Ihnen in dieser Ausgabe auch eine weitere neue Sparte für Chubb in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorstellen zu können. Seit Juni bieten wir Kunst- und Wertsachenversicherungslösungen für Privatkunden, Stiftungen und anderen Institutionen an und füllen damit eine wichtige Lücke in unserem Produktangebot. In unserer News-Rubrik finden Sie die dazugehörige Personalie – weitere detailliertere Informationen hierzu erhalten Sie von uns in Kürze.

Und jetzt viel Spaß beim Lesen unserer Ausgabe der Face in 2019.

Herzlichst Ihr

signatur.jpg

Andreas Wania
Country President, Deutschland und Österreich,
Chubb

Archiv

Sie möchten eine ältere Ausgabe der Face lesen? Dann stöbern Sie bitte durch das Archiv und laden sich die entsprechende Ausgabe als PDF herunter.

Zum Archiv

Anmeldung Face

Sie möchten in Zukunft darüber informiert werden, wann die neue Ausgabe der Face hier zu lesen ist? Dann melden Sie sich bitte hier an, gerne lassen wir Ihnen eine Nachricht zukommen.