Face

2020 Ausgabe 2

Risk Engineering

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich begrüße Sie ganz herzlich zu unserer zweiten Ausgabe der Face in 2020. Nach einer wirklich für uns alle außergewöhnlichen und turbulenten ersten Jahreshälfte steht uns jetzt nach der Sommerpause schon gleich die nächste spannende Phase bevor: die Erneuerung der Verträge zum 1.1.2021.

Angesichts der aktuellen Situation werden wir in den nächsten Monaten mit Ihnen, unseren Maklern und Kunden, natürlich in einer anderen Form zusammenkommen müssen als das in den letzten Jahren der Fall war, denn schließlich möchten wir weiterhin weder unsere Geschäftspartner noch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gesundheitlichen Risiken aussetzen. Wichtige und etablierte Säulen der Renewal-Verhandlungen und für unsere Gespräche mit Ihnen sind leider dieses Jahr weggebrochen: Baden-Baden und das GVNW in München, um nur einige der Großen davon zu benennen. Aber auch kleinere, in den nächsten Monaten geplante Makler- und Kundenveranstaltungen sind der Pandemie zum Opfer gefallen und suchen nun nach einem anderen Format. Unter Beobachtung der Pandemie-Lage und der jeweiligen Regelungen auf Bundes- sowie Länderebene werden wir deswegen auch im Einzelfall und zum jeweiligen Zeitpunkt abwägen, auf welchem Weg die Renewal-Gespräche stattfinden können. Doch stattfinden werden sie auf jeden Fall – das können wir Ihnen versprechen!

Es steht wohl außer Frage, dass die letzten Monate für uns alle alles andere als leicht waren. Dass diese herausfordernde Zeit an der Versicherungsbranche nicht einfach spurlos vorbeigeht, war zu erwarten. Die Diskussionen um Betriebsschließungsversicherungen haben wochenlang die Schlagzeilen geprägt, bis das Thema sogar zum Politikum wurde. Welche Entwicklungen es hier noch bis zum Jahresende, aber vor allem auch in 2021 geben wird, ist schwer zu sagen, doch nicht wenige Experten sind der Ansicht, dass die derzeitige Krise tiefgreifende Spuren am Versicherungsmarkt hinterlassen wird. Vor allem die zu erwartenden Umsatzrückgänge vieler Unternehmen werfen dunkle Schatten auf die erste Jahreshälfte 2021.

Schätzungen von Lloyd’s zufolge könnten sich die Schäden im Zuge von COVID-19 auf weltweit 107 Milliarden US-Dollar summieren – eine ähnliche Summe wie bei den schadenträchtigen Hurrikan-Jahren von 2005 und 2017. Dazu kämen Verluste aus den Kapitalanlagen von 96 Milliarden US-Dollar. Angesichts dessen ist also auch für den Rest des Jahres und in 2021 weiter mit viel Bewegung am Markt zu rechnen. Auch wenn viele Prognosen eher düster erscheinen, wollen wir natürlich trotzdem positiv gen Zukunft blicken. Ich bin mir sicher, dass wir gemeinsam mit Ihnen, unseren Geschäftspartnern, auch die vor uns liegenden Herausforderungen meistern werden. Außerdem freue ich mich dabei schon heute auf ein persönliches Wiedersehen mit Ihnen.

Zunächst einmal aber wieder zurück zur Gegenwart und damit zu unserer neuen Ausgabe der Face, deren Titelthema dieses Mal Risk Engineering ist. Nicht zuletzt vor dem aktuellen Hintergrund ist der effektive Umgang mit Risiken elementar und damit ein Schlüsselfaktor, um wirtschaftlich erfolgreich zu agieren. Denn nur wenn Risiken erkannt und richtig gehandhabt werden, können Schäden und dadurch womöglich schwerwiegende finanzielle Folgen auch vermieden werden. Heutzutage gibt es aber mehr Risikopotenziale denn je, die alle genau im Auge behalten werden müssen – das wissen unsere Risikoingenieure natürlich nur allzu gut. Mit welchen An- und Herausforderungen sie es zum Beispiel in den Bereichen Life Science, Cyber oder auch Haftpflicht zu tun haben und wie genau sie Unternehmen dabei unterstützen, ihre Risiken zu verstehen, wollen wir nun in dieser Face-Ausgabe genauer unter die Lupe nehmen und gemeinsam mit Ihnen einen Blick in den Arbeitsalltag eines Risikoingenieurs bei Chubb wagen.

Jetzt also viel Spaß beim Lesen unserer neuen Ausgabe der Face und bleiben Sie bitte auch weiterhin gesund!

Herzlichst Ihr

signatur.jpg

Andreas Wania
Country President, Deutschland und Österreich,
Chubb

Archiv

Sie möchten eine ältere Ausgabe der Face lesen? Dann stöbern Sie bitte durch das Archiv und laden sich die entsprechende Ausgabe als PDF herunter.

Zum Archiv

Anmeldung Face

Sie möchten in Zukunft darüber informiert werden, wann die neue Ausgabe der Face hier zu lesen ist? Dann melden Sie sich bitte hier an, gerne lassen wir Ihnen eine Nachricht zukommen.