Face

2020 Ausgabe 1

Speziallösungen

News

Chubb Kurznachrichten

Schadenabteilung unter neuer Leitung

Dr. Detlef Speer ist neuer Leiter der Schadenabteilung für Deutschland und Österreich. In seiner neuen Position ist er für alle technischen und operationalen Funktionen des Schadenbereichs verantwortlich, darunter die kontinuierliche Konzentration auf eine kundenorientierte Schadensabwicklung sowie die Entwicklung und den Ausbau der Abteilung hinsichtlich eines effizienten Schadenprozesses. Der Diplom-Betriebswirt verfügt über 25 Jahre Erfahrung in der Versicherungsindustrie, davon hauptsächlich im Bereich Schaden.

Neue Managerin Risk Engineering Services

Uta Stobbe ist neue Managerin für den Risk Engineering-Bereich des Industrieversicherungsgeschäfts (P&C) in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH). In dieser Funktion wird sie die Entwicklung und den Ausbau der Abteilung in allen drei Ländern weiter vorantreiben. Die Diplom-Ingenieurin im Bereich Bauwesen verfügt über insgesamt 16 Jahre Erfahrung im Bereich des internationalen Projektmanagements, davon elf Jahre in der Versicherungsbranche. Stobbe ist bereits seit 2017 bei Chubb und startete seinerzeit als Senior Account Engineer Property.

Financial Lines mit neuer Leitung

Dennis Sander hat die Position des Line Managers Financial Lines für die Länder Deutschland und Österreich übernommen. In dieser Funktion ist er für die weitere Entwicklung sowie das Wachstum der Financial Lines-Sparte in Deutschland und Österreich verantwortlich. Der MBA-Absolvent verfügt über 14 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche mit dem Schwerpunkt auf der Financial Lines-Sparte. Dennis Sander ist seit 2007 bei Chubb, wo er zuletzt als Teamleiter Nord/West Commercial Risks Financial das Commercial Risks-Portfolio bei Chubb für Deutschland und Österreich verantwortete.

Neuer Maklerbetreuer in München

Thorisman Wolff ist neuer Business Development Manager der Chubb in Deutschland und verantwortlich für die Maklerbetreuung in der Region Bayern. Der Versicherungskaufmann und Betriebswirt, der seit 25 Jahren in der Versicherungsbranche tätig ist, konzentriert sich als spartenübergreifender Ansprechpartner auf die vertrieblichen Aktivitäten des Mid Market-Geschäfts sowie auf den weiteren Aufbau und der Pflege der entsprechenden Geschäftsbeziehungen zu Maklerpartnern.

Weitere Informationen über Thorisman Wolff in der Rubrik "Drei Fragen an...".

Folgen Sie Chubb in Deutschland

Ob Cyber, Terror, Risk Engineering oder aber Transport – unsere Experten schreiben wöchentlich auf facebook, xing und linkedin komprimierte Hintergrundberichte zu den Themen, die die Versicherungsbranche aktuell am meisten bewegen. Besuchen Sie uns dazu in den sozialen Medien auf:

Facebook
facebook.com/ChubbDeutschland

Xing
xing.com/xbp/pages/chubb-european-group-se/

Deutschsprachige Presseinformationen ab sofort abonnieren

Ab sofort können Sie die deutschsprachigen Pressemitteilungen sowie weiterführende Informationen der Chubb über das Presseportal von „news aktuell“ abonnieren und so direkt bei Veröffentlichung die aktuellsten Nachrichten erhalten. Klicken Sie dazu einfach im Presseportal auf „Newsroom abonnieren“ und geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Alternativ können Sie diese Einstellungen auch über die Presseportal-App, die Sie im App Store oder über Google Play finden, vornehmen.

Den Newsroom der Chubb finden Sie im Presseportal auf: presseportal.de/nr/72419

Risikoforum 2020 goes digital

“The same procedure as every year” hätte es eigentlich für das Risikoforum in 2020 heißen sollen, aufgrund der aktuellen Situation war das aber leider nicht möglich. Doch die für den 26. März 2020 geplante Veranstaltung speziell für Risk Managerinnen und Maklerinnen einfach abzusagen, war auch keine Option. Kurzerhand wurde das diesjährige Risikoforum daher auf digitale Beine gestellt und die Resonanz hierauf war enorm. „Innerhalb kürzester Zeit hatten wir 40 Anmeldungen, sogar von Damen, die unsere Veranstaltung bisher nicht besucht hatten, oder die ganz neu auf unserer Kontaktliste standen“, so Kerstin Hartung Alexandre, Head of Marketing & Communication D/A/CH. „Auch in dieser vom Home Office geprägten Zeit ist es uns sehr wichtig zu zeigen, dass wir unverändert für unsere Kunden und Makler da sind“, betont Brigitte Vorrath, Global Client Executive Continental Europe. Dass der spontane Switch vom analogen zum digitalen Format mit dem Risikoforum gut gelungen ist und auch bei den Kundinnen hohen Anklang gefunden hat, bekräftigt Natalie Kress-Happel, Line Managerin Cyber, als eine der Vortragenden: „Der offene, konstruktive und kommunikative Spirit der Veranstaltung konnte trotz des Wechsels auf „digital“ beibehalten werden. Unsere Themen Cyber und Sach haben den Zahn der Zeit getroffen und die beiden Bereiche aus den unterschiedlichen Perspektiven von Underwriting, Global Services oder Risk Engineering zu betrachten, ist auf großes Interesse gestoßen.“ Diesen Eindruck kann Sabine Ranze, Teamleiterin Global Services, nach ihrer Vorstellung der Global Service-Möglichkeiten für multinationale Cyber-Programme nur bestätigen. Ein ähnliches Resümee zum digitalen Risikoforum ziehen auch Uta Stobbe, Leiterin der Risk Engineering Services, und Natali Bagaric, Practice Leader Real Estate, die zum Thema Risk Engineering und Sachversicherungen referierten. „Frauen für Frauen auch in schwierigen Zeiten und das trotzdem mit viel Spaß und Witz“, findet Uta Stobbe. Und auch die positive Resonanz der Teilnehmerinnen gibt den Organisatorinnen recht: „Das virtuelle Risikoforum war sehr interessant, obwohl wir uns nicht persönlich sehen konnten – aber ich finde es toll, dass Chubb es trotzdem möglich gemacht hat“, so das Fazit der Kundinnen.

Webinar-Offensive im Frühjahr

Das Frühjahr stand bei Chubb in Deutschland dieses Mal ganz im Zeichen der Webinare. Als Ersatz für die klassischen Workshop- und Fachveranstaltungsreihen ins Leben gerufen, war der Zuspruch und die Annahme des Online-Angebots dann auch entsprechend enorm. In Zahlen bedeutet das: An den 14 Webinaren nahmen insgesamt 1.871 Vertreterinnen und Vertreter aus diversen Maklerhäusern sowie Unternehmen teil. Vielfältig war dabei auch die Auswahl der Fachthemen: Haftpflicht, Umwelt, Sach, Cyber, Kunst- und Wertsachenversicherungen, Transport, Risk Engineering, Schaden, multinationale Versicherungsprogramme, Personenversicherungen, Financial Lines und Life Science. Weit über hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer zählte jedes der Webinare, einen Rekord erreichte dabei aber das Grundlagenseminar „Strukturen und Herausforderungen von multinationalen Versicherungsprogrammen“ von Sabine Ranze, Teamlead Client Service Executive Outwards, Global Services, und Mario Glanz, Casualty Underwriting Manager Middle Market, beide bei Chubb in Frankfurt, mit 315 registrierten Maklerinnen und Maklern. „Wir haben im Zeitraum vom 19. März bis 14. Mai nicht nur insgesamt 15 erfolgreiche Makler-Webinare durchgeführt, sondern zusätzlich auch Online-Veranstaltungen wie unser Risikoforum und unser Cornerstone-Event. Erreicht haben wir damit seitdem insgesamt über 2.000 Menschen aus unterschiedlichen Fachbereichen“, so Andreas Wania, Country President der Chubb in Deutschland. „Dass die Resonanz auf unsere Webinare so extrem hoch und das Feedback der Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach wie vor ungebrochen positiv ist, freut uns natürlich sehr.“

Auf digitalen Beinen: Versicherungsforum 2020

Auch für das diesjährige Versicherungsforum der Chubb in Österreich hieß es angesichts der aktuellen Situation von COVID-19: eine Alternative muss her. Wenn eine klassische Präsenzveranstaltung also nicht möglich ist, warum dann nicht einfach die Errungenschaften der digitalen Welt nutzen und das Versicherungsforum in diesem Jahr online veranstalten? Wenn auch etwas verkürzt, stand so schnell das Programm der neuen digitalen Veranstaltung speziell für Maklerinnen am 7. Mai 2020 fest: Informationen zu Chubbs Angebot im Cyber- und Sachbereich, jeweils aus Underwriting- sowie bei Cyber aus Global Services- und bei Sach aus der Risk Engineering-Perspektive. Die Umstellung auf online kam auch auf Maklerseite sehr gut an, denn das Feedback der 30 Teilnehmerinnen zu den angebotenen Themen war durchweg positiv. Hier lobten die Vertreterinnen diverser Maklerhäuser vor allem auch, dass das Versicherungsforum nicht einfach abgesagt wurde, sondern dass es stattdessen ein tolles Online-Angebot gab. „Wir freuen uns über die positiven Rückmeldungen zu unserem digitalen Versicherungsforum, und besonders, dass wir hierzu auch viele Teilnehmerinnen aus ganz Österreich begrüßen durften“, betont Walter Lentsch, Country President der Chubb in Österreich, der das Forum in gehabter Manier eröffnete.

Finanzdaten für das Geschäftsjahr 2019

Chubb Limited (Chubb) hat für das Jahr 2019 ein Bruttoprämienvolumen von 40,1 Milliarden US-Dollar verbucht; im vorherigen Jahr betrug dieses 38,0 Milliarden US-Dollar. Der Betriebsgewinn beläuft sich auf 4,6 Milliarden US-Dollar und liegt damit über dem Ergebnis von 2018, das 4,0 Milliarden US-Dollar betrug. Die kombinierte Schaden-Kosten-Quote (combined ratio) liegt für 2019 bei 90,6 Prozent und ist damit identisch zum Vorjahr. Weitere Finanzdaten im Newsroom auf chubb.com/de

Schweiz ernennt neue Country President

Dawn Miller ist neue Country President bei Chubb in der Schweiz. In dieser Funktion wird sie für die weitere Etablierung und das Wachstum des Versicherungsgeschäftes von Chubb in der Schweiz verantwortlich sein. Miller ist seit 2018 im Unternehmen und war zuvor als Senior Vice President – Middle Market, Small Commercial, Industry Practices and Distribution für Chubb in Kontinentaleuropa tätig sowie Mitglied des Continental Europe Executive Leadership Teams in Paris. Sie verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in leitenden internationalen Positionen in der Versicherungsbranche und folgt in ihrer neuen Tätigkeit als Country President für Chubb in der Schweiz auf Florian Eisele, der zum SVP Director Accident & Health (A&H) für Kontinentaleuropa ernannt wurde. Eisele, der seine Karriere bei Chubb in 2004 startete, übernimmt in seiner neuen Funktion nun die Verantwortung für das gesamte Personenversicherungsgeschäft der Chubb in Kontinentaleuropa.

Neuer Financial Lines Manager in der Schweiz

Dirk Wietzke hat die Position des Financial Lines Managers für die Schweiz übernommen und wird hierbei für die weitere Entwicklung sowie das Wachstum der Financial Lines und Cyber-Sparten für die Schweiz verantwortlich sein. Wietzke verfügt über 18 Jahre Erfahrung in der Assekuranz, speziell im Bereich Financial Lines. Der Rechtsanwalt startete seine berufliche Karriere bei Chubb bereits 2001, wo er zuletzt als Line Manager Financial Lines für Deutschland und Österreich fungierte.

Neue Haftpflicht-Leitung in der Schweiz

Lucas Klapdor ist neuer Casualty Manager bei Chubb in der Schweiz und für die weitere Entwicklung sowie das Wachstum des Haftpflichtgeschäfts verantwortlich. Klapdor verfügt über 18 Jahre Berufserfahrung in der Versicherungsbranche und war vor seinem Engagement bei Chubb in diversen Positionen sowohl auf Versicher- als auch Maklerseite tätig.

Archiv

Sie möchten eine ältere Ausgabe der Face lesen? Dann stöbern Sie bitte durch das Archiv und laden sich die entsprechende Ausgabe als PDF herunter.

Zum Archiv

Anmeldung Face

Sie möchten in Zukunft darüber informiert werden, wann die neue Ausgabe der Face hier zu lesen ist? Dann melden Sie sich bitte hier an, gerne lassen wir Ihnen eine Nachricht zukommen.